Nähmaschinen erleben seit einigen Jahren eine wahre Renaissance. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Nähen als altmodisch galt, im Gegenteil: Das Nähen von schicken Outfits und Accessoires ist fast so beliebt wie nie zuvor. Entsprechend groß ist die Auswahl. Egal ob für Anfänger, Kinder, Fortgeschrittene oder Profis – es ist für jeden etwas dabei.
In unserem Nähmaschinen Test möchten wir Ihnen bei der Entscheidung helfen, welches Modell am besten zu Ihnen passt. Auch sonst hoffen wir, Ihnen einige interessante Infos rund ums Thema Nähen mit auf den Weg geben zu können.

Welche Arten von Nähmaschinen gibt es?

Anfänger Nähmaschinen

Zum Vergleich

Kindernähmaschinen

Zum Vergleich

Handnähmaschinen

Zum Vergleich

Computer Nähmaschinen

Zum Vergleich

Freiarm Nähmaschinen

Zum Vergleich

Overlock Nähmaschinen

Zum Vergleich

Einige Top Nähmaschinen im Test

Brother XN1700

129,00

-XN1700 - Brother Nähmaschine

  • Extra für Kinder
  • einfaches Knopflochnähen (4-stufig)
  • angenehme Beleuchtung durch Nählicht

Details
Zu Amazon

Carina ProfessionalBestseller

249,00

-die carina professional nähmaschine im test

  • Computer-Nähmaschine
  • Leicht bedienbar
  • Großer Programmumfang

Details
Zu Amazon

Singer Mercury 8280

93,41

-singer mercury nähmaschine

  • Ideale Anfänger-Nähmaschine
  • Einfache Bedienung
  • Fadenführung auf Gehäuse aufgedruckt

Details
Zu Amazon

W6 N 1235/61

124,99

-N 1235/61 - W6 Freiarmnähmaschine

  • Freiarm-Nähmaschine
  • eine echte Qualitätsmaschine
  • 23 Nähprogramme

Details
Zu Amazon

1034D – Brother

269,00

-Brother Overlock 1034D Testbericht

  • Overlockmaschine
  • Leichtes Einfädeln
  • Für dicke und dünne Stoffe

Details
Zu Amazon

Die verschiedenen Typen von Nähmaschinen – Kaufberatung

Es gibt viele verschiedene Arten von Nähmaschinen. Vor dem Kauf, ist es wichtig sich zu überlegen, welchen Einsatzzweck die Nähmaschine später einmal erfüllen soll. Je nach Verwendung gibt es verschiedene Typen und Modelle die sich besonders empfehlen. Die grundsätzliche Unterscheidung von Nähmaschinen Arten erfolgt auf der Basis eines Verwendungsvergleichs. Sie sollten sich Nähmaschine günstig kaufenüber Ihre Wünsche und Anforderungen an die Nähmaschine im Klaren sein.

Die Hauptaufgabe einer jeden Nähmaschine, ist die Herstellung einer Naht durch die Verknüpfung eines oder mehrere Fäden. Hierbei gibt es unterschiedliche Mechanismen, wie die Naht erzeugt wird. Im Normalfall übernimmt ein sogenannter Greifer unmittelbar nach dem Durchstich der Nähnadel den Faden.
Bei der Doppelsteppstichmaschine wird ein Spulenfadenwickel zwischen Nadel und großgezogener Fadenschlinge abgewickelt. Die meisten heutzutage verwendeten Doppelsteppstichmaschinen haben ein gleichförmig umlaufendes Greifersystem, welches zwei Umdrehungen pro Stich macht.


Des Weiteren gibt es die sogenannten Kettenstichmaschinen. Bei diesen wird anstelle des Spulenwickels der nächste Nadeleinstich verwendet, um die Verschlingung zu erzielen. Zum Nähen selber benutzt jede Nähmaschine die zugehörige Nähnadel. Die Stichtypen sind dabei unterschiedlich, so wird bei Haushaltsnähmaschinen zumeist der Doppelsteppstich verwendet. Daneben sind auch Doppelkettenstich und Overlock sehr gebräuchlich.
Allgemein gilt, dass die Nähte immer elastischer als das eigentliche Nähgut sein sollten. So hält die Naht auch Beanspruchungen wie zum Beispiel Dehnen aus, ohne zu reißen.

Wir haben für Sie die Nähmaschinen in spezifische Kategorien eingeteilt. So können Sie sofort finden, wonach Sie suchen und sparen sich auf diese Weise eine mühevolle Recherche.

Zum einen gibt es die Kategorie der Nähmaschine für Anfänger und Einsteiger. Diese Geräte bestechen insbesondere durch einen günstigen Einstiegspreis sowie ein gutes Handling. Gleichzeitig überfordern diese Nähmaschinen Sie nicht durch zu viele technischen Spielereien. Mit einer so einfachen Handhabung erleichtern diese Nähmaschinen für Anfänger den Einstieg und helfen dabei, schon schnell kleinere Dinge selber nähen zu können.


Zum anderen gibt es die Kategorie der Kindernähmaschine. Ganz nach dem Motto: „Je früher man beginnt, etwas zu erlernen, desto besser“ erleichtern diese Nähmaschinen den Einstieg in die Handarbeit für Kinder. So entdecken viele bereits im Kindes- und Jugendalter ihr kreatives Talent. Auch viele Grundschulen bieten deshalb Nähkurse, speziell für die Kleinen an.

Die Nähmaschine von Mama und Oma ist jedoch normalerweise leider einfach zu groß. Aber auch Kinder haben viel Freude dabei, in die Welt des Nähens hineinzuschnuppern und erste eigene Dinge zu nähen. Für den Nachwuchs perfekt geeignet sind deshalb sogenannte Kinder-Nähmaschinen. Diese sind genau auf die Wünsche und Bedürfnisse sowie natürlich die Größe der Kinder abgestimmt.

Daneben gibt es noch viele weitere Nähmaschinen-Typen. Dazu gehören beispielsweise die Overlock Nähmaschine, sogenannte Stickmaschinen und natürlich auch Computer Nähmaschine. Diese verfügen je nach Ausstattung ebenso über einige Stickprogramme, mit denen sich diverse Stücke gestalten lassen. Alle Einstellungen, wie beispielsweise die Stichart, erfolgen über ein Display und nicht wie sonst üblich über ein Rädchen.

Was bietet eine hochwertige Nähmaschine?

Mit einer Nähmaschine lassen sich primär unterschiedliche Nähte herstellen, die mit einem Faden miteinander verbunden werden. Außerdem:

  • lässt sich mit einer Nähmaschine ein Saum nähen und versäubern,
  • mit den meisten (hochwertigen) Geräten können Knopflöcher genäht werden,
  • bei etwas teureren Maschinen stehen Ihnen zahlreiche Programme für Materialien zur Verfügung, die nur noch ausgewählt werden müssen,
  • allgemein lassen sich verschiedenste Stoffe verarbeiten, die genaue Anzahl ist abhängig von der Qualität der Maschine,
  • durch die Vielzahl an Nähprogrammen sind auch unterschiedliche Stichlängen- und breiten möglich,
  • zusätzlich bieten viele Modelle unterschiedliche Stickprogramme an

Die Funktionsweise einer Nähmaschine kurz erklärt

Wie Sie mit Sicherheit wissen, werden beim Nähen prinzipiell mehrere Fäden miteinander verbunden bzw. verknüpft. Vor einigen Jahrzehnten machte man dies natürlich alles noch per Hand – heute übernimmt die Nähmaschine diese Aufgabe.

nähen mit einer nähmaschineZuallererst hat man mit dem Ober- und dem Unterfaden immer zwei Fäden. Wenn die Nadel nun durch den jeweiligen Stoff sticht, wird entsprechend ein kleines Loch erzeugt. Der Oberfaden befindet sich nun folglich unterhalb des Stoffes. Als nächstes wird der Oberfaden von einem Greifer so um den Unterfaden gewickelt, dass sich eine Schlaufe bildet. Danach wird die Nadel mit dem Oberfaden wieder nach oben geführt.

Die Schlaufe ist der Ort, wo Ober- und Unterfaden miteinander verknüpft sind. Schließlich wird letzterer durch die Schlaufe ebenso mitgenommen. Die Schlaufe befindet sich praktisch in dem Loch, das durch die Nadel anfangs gestochen wurde. Der Oberfaden bleibt letztlich also weiterhin oben und der Unterfaden befindet sich an der Stoffunterseite.

Die Schlaufe ist auch dabei entscheidend, die Fäden zusammenzuhalten, so dass auch die Naht fest bleibt. Wichtig ist im Folgenden, dass die Nähmaschinen über einen Transporteur verfügen. Anderenfalls würde die Nadel immer wieder auf dieselbe Stelle stechen. Dies bedeutet, dass der Stoff mithilfe eines Zahnrads und eines Greifarms immer um ein kleines Stückchen weitergeschoben wird, wenn die Nadel nach oben geht. Der Stoff wird also transportiert.

Die Schlaufe hält die Fäden gut zusammen, so dass die Naht dauerhaft hält. Damit die Nadel jetzt nicht immer wieder auf die gleiche Stelle sticht, verfügen die Nähmaschinen über einen Transporteur. Immer wenn die Nadel nach oben geht wird der Stoff mit Hilfe eines Greifarms und eines Zahnrades um ein kleines Stück weitergeschoben, also transportiert.

Worauf achten beim Nähmaschine kaufen?

Eine Nähmaschine ist nicht nur eine mechanische Nadel mit einem automatischen Motor, der sich hinter einem weißen Kasten verbirgt. Im professionellen Bereich gelten für eine Nähmaschine dieselben Ansprüche in Sachen Technik und Qualität wie für eine Nähmaschine für Anfänger. Natürlich gibt es im Detail, vor allem beim Material einige kleine Unterschiede, aber ein paar Merkmale sollten immer dieselben sein und bevor Sie die Nähmaschine kaufen geprüft werden.

Der entscheidende Faktor ist immer der spätere Einsatzzweck. Es gibt unterschiedliche Nähmaschinen-Typen die jeweils für einen Bereich besonders geeignet und gedacht sind. Deshalb ist es wichtig zu entscheiden, für was die Nähmaschine später verwendet werden soll.

In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig zu wissen, welche Funktionen man bei einer Nähmaschine überhaupt benötigt. Natürlich ist es toll, wenn eine Maschine über zahlreiche Programme und Funktionen verfügt – allerdings sollte man sich fragen, ob man auch wirklich Lust hat, sich mit der dahinterstehenden Technik auseinanderzusetzen. Gerade Anfänger benötigen erst einmal eine leicht bedienbare Nähmaschine, deren Funktionen leicht und schnell zu verstehen sind.
Schließlich müssen diese auch einige andere Dinge gleichzeitig lernen, wie zum Beispiel die richtige Wahl der Materialien oder den Zuschnitt. Wenn Sie schon fortgeschritten oder sogar Profi sind, haben Sie schon genauere Vorstellungen darüber, welche Funktionen die Nähmaschine besitzen soll.

Nähmaschine kaufen im Nähmaschinen TestIn unserem Nähmaschinen-Test und Vergleich bieten wir Ihnen eine gute und ausführliche Übersicht über die verschiedenen Kategorien. Die einzelnen Nähmaschinen wurden mit bedacht ausgewählt und gründlich geprüft. Die Erfahrung und auch die einstimmigen Ratschläge der Profis zeigen, dass es sich lohnt, Nähmaschinen von Qualitätsherstellern zu benutzen.
Diese etablierten Unternehmen haben oft eine jahrzehntelange Erfahrung in der Produktion von Nähmaschinen und wissen so genau, worauf es ankommt. So werden sie auch hohen Ansprüchen gerecht.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass die Reparatur durch einen kompetenten Kundenservice möglich ist, falls doch einmal etwas an der Nähmaschine in Mitleidenschaft gezogen werden sollte. Eine solche Qulitätsmaschine muss jedoch nicht einmal teuer sein.
Nicht selten sind es gerade die Markenhersteller, die sehr preiswerte und günstige Nähmaschinen anbieten. In unseren Vergleichstabellen finden Sie, in Nähmaschinen-Typen eingeteilt, eine gut sortierte Auswahl an solchen Nähmaschinen. Mit so viel Basiswissen sind Sie bestens gerüstet, die optimale Nähmaschine kaufen zu können.

Wodurch zeichnet sich eine hochwertige Nähmaschine aus?

Bei einer hochwertigen Nähmaschine können Sie zwischen einem Steppstich und mindestens drei verschiedenen Sticharten wählen. Es gibt mittlerweile auch einige Modelle, die teilweise weit über 100 Sticharten besitzen. Bei dieser großen Anzahl verliert man aber selbst oft schnell den Überblick und in der Regel benötigt man auch nicht so viele Programme.
Was die Nähmaschine auf jeden Fall bieten sollte, sind Geradstich, Zickzackstich, Elastikstich und wie schon erwähnt ein Steppstich.

Eine gute Nähmaschine sollte weiterhin in der Lage sein, Knopflöcher zu nähen. Gerade für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene, ist ein Nähfuß sehr sinnvoll und erleichtert das Nähen mit der Nähmaschine. Äußerst vorteilhaft ist auch, wenn das Gerät über eine Schnelleinfädelung verfügt, was sich gerade langfristig bezahlt machen wird.
Praktisch ist außerdem eine Umspulfunktion, bei der das Garn für die Spule von der Garnspule direkt auf die Unterfaden-Spule umgespult wird.

Zu guter Letzt ist es ganz wichtig, die Nähgeschwindigkeit einstellen zu können. Einsteiger können damit ihre ersten Nähversuche in einem angemessenen Tempo angehen.

Das Nähgarn ist sehr wichtig

Die Wichtigkeit eines guten Garns ist nicht zu unterschätzen. Schließlich kann ein Garn mit niedriger Qualität immer wieder reißen beim Nähen, was mit der Zeit sehr nervig und frustrierend sein kann. Zahlreichen Anfängern, aber auch Fortgeschrittenen geht es so, dass sie ihre Maschine einfädeln, mit dem Nähen anfangen und der Faden dann jedoch sofort reißt. Dies hat nichts mit den Nähkünsten der jeweiligen Person zu tun, sondern vielmehr mit der Qualität des Nähgarns.

Ständig wieder neu einzufädeln ist nicht nur sehr zeitaufwendig, sondern kann Ihnen mittel- bis langfristig auch den Spaß am Nähen verderben. Gerade bei Neueinsteigern sind Erfolgserlebnisse am Anfang sehr wichtig, die aber natürlich nicht eintreten können, wenn das Garn jedes Mal reißt.

Was mit einem qualitativ schlechten Garn ebenfalls schwierig einzustellen ist, ist die richtige Fadenspannung. Wenn diese auf eine hohe Stufe gestellt ist, kann das Garn entsprechend schneller reißen. Ist die Fadenspannung allerdings auf einer zu niedrigen Einstellung, wird das Nähergebnis letztlich nicht zufriedenstellend sein.

Eigentlich selbstverständlich ist zudem, dass die Auswahl des richtigen Garns abhängig von Ihrem Nähprojekt ist. So sollten dickere Stoffe auch mit einem dickeren Garn genäht werden, während für dünnere Stoffe ein dünnes Garn ausreicht. Grundsätzlich müssen Sie selbst entscheiden, ob Sie zu einem Polyestergarn oder einem Baumwollgarn greifen.
Ersteres ist im Prinzip das gängigste Allzweckgarn, es schrumpft nicht, ist reißfest und kann für alle elastischen und unelastischen Stoffe verwendet werden. Das unelastische Baumwollgarn kann man nur für solche Stoffe wie Baumwolle oder Leinen nutzen. Im Gegensatz zu Polyestergarn kann es jedoch nachträglich mit Textilfarben gefärbt werden.
Informieren Sie sich vor einem Kauf eines Nähgarns auch immer über die Kundenbewertungen!

Verarbeitung

Wie hochwertig ist die Verarbeitung der Nähmaschine?

Preis-Leistungs-Verhältnis

Hat die Nähmaschine ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

Verbrauchermeinungen

Welche Bewertungen hat eine Nähmaschine in bekannten Verbraucherportalen?

So funktioniert der Nähmaschinen Test

Wenn Sie eine Nähmaschine kaufen wollen, möchten Sie natürlich auch ein Gerät, das zu Ihnen passt. Das bedeutet insbesondere, dass die Maschine Ihren Anforderungen gerecht wird. Doch gerade bei Nähmaschinen gestaltet sich der Erstkauf schwierig. Einsteiger und Anfänger sind oft verwirrt und greifen deshalb zu einer günstigen Maschine. Ganz nach dem Motto: „Damit kann man ja nichts falsch machen“. Doch nach spätestens einem halben Jahr funktioniert das Gerät nicht mehr so wie es soll. Die Nähte sind unsauber und immer wieder verklemmt der Faden.

Damit Sie nicht diese negative Überraschung machen müssen, zeigt der Nähmaschinen Test Ihnen Modelle, die halten was die Hersteller versprechen. Unser Test beruht dabei auf drei Elementen. Der Qualität, dem Preis, sowie den Kundenbewertungen von anderen Verbrauchern. Letzteres ist besonders wichtig, um die generelle Meinung über das jeweilige Gerät zu erfahren. Nur so kann sicher gestellt werden, dass unser Nähmaschinen Test auch repräsentativ ist.

Ausgangsbasis der Beurteilung ist jedoch die Qualität. Hierbei gibt es einzelne Faktoren die im Detail betrachtet werden. Da wir selber leidenschaftlich nähen, wissen wir genau, was gut ist und was nicht. Nähmaschinen mit einem mangelhaften Stichprogramm zum Beispiel, können einem ganz schnell den Spaß verderben. Beim Kauf einer Nähmaschine darf der Preis allerdings nicht unberücksichtigt bleiben. Nur die wenigsten Anfänger sind bereit, viele hundert Euro zu investieren.
Deshalb muss vor allem die Preis-Leistung stimmen. Natürlich ist eine Nähmaschine für 1000 Euro sehr gut. Aber für Sie als Einsteiger kann eine Nähmaschine für 300 Euro viel besser sein. Aber auch so teuer muss es beim Nähmaschine kaufen natürlich nicht werden. Durch unsere unterschiedlichen Testkategorien, finden Sie bei Nähmaschine-tests.de viele verschiedene Modelle. So ist für garantiert jeden Geldbeutel etwas dabei.
In diesem Video finden Sie weitere Tipps zum Kauf einer Nähmaschine erläutert.

Nähmaschinen bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest ist eine der bekanntesten Verbraucherschutzorganisationen in Deutschland. Das besondere an der Organisationsstruktur ist die Tatsache, dass die Stiftung komplett unabhängig arbeitet. Dadurch sind die Testberichte und Kaufempfehlungen vollkommen neutral. Gegründet wurde die Stiftung im Jahre 1964. Seitdem veröffentlichen die Tester regelmäßig Informationen für Verbraucher.
Auch zum Thema Nähmaschine kaufen hat das Testinstitut einige nützliche Tipps parat. Diese decken sich mit dem, was auch wir in unserem Nähmaschinen Test herausgefunden haben. Es gibt durchaus günstige Modelle, die sehr viele Funktionen besitzen. Allerdings gibt es genauso auch Negativbeispiele. Damit Sie beim Nähmaschine kaufen nicht böse überrascht werden, haben wir für Sie die einzelnen Modelle genau getestet.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen dabei behilflich sein können, die beste Nähmaschine zu kaufen!

 

Warum haben wir diese Vergleiche und Tests für Sie gemacht?

Nähmaschine kaufenSeit Jahren benutzen wir selber leidenschaftlich Nähmaschinen, um in der Freizeit, tolle Sachen für die Familie und Freunde, aber natürlich auch für sich selbst zu nähen. Dabei kann man immer wieder erfahren, wie sehr sich andere über die genähten Schürzen, Kleider und Kuscheltiere freuen. Aber natürlich hat eine Nähmaschine noch viele weitere Einsatzmöglichkeiten. Kaufen ist gut, aber selber nähen ist besser, das ist unsere Erfahrung! Wir möchten dabei helfen, eine günstige und Ihren Vorlieben entsprechende Nähmaschine zu finden. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir nur zu gut wie schwer es ist, die richtige Nähmaschine für sich zu finden. Wir wollen Ihnen deshalb aus eigener, teils leidvoller Erfahrung bei der Kaufentscheidung behilflich sein.

Die vielen Jahre, in denen wir auch selbst leidenschaftliche Näherinnen sind, haben uns gezeigt, dass es sehr viel zu beachten gibt und vor allem für Einsteiger und Anfänger oft die nötige Übersicht fehlt. Wir möchten deswegen, mit über einem Jahrzehnt Erfahrung im Rücken, Ihnen helfen. Wenn Sie auf unsere Vergleiche und Tests setzen, sparen Sie sich eine Menge Zeit und mühsame Recherchearbeit. Das können wir Ihnen versprechen!
Ob Einsteiger oder Fortgeschrittener, mit den gesammelten und zusammengetragenen Informationen zu Nähmaschinen Tests und Vergleichen, helfen wir Ihnen gerne und kostenlos, damit Sie die richtige Nähmaschine kaufen können. Dieses schöne Hobby sollte wirklich nicht an der falschen Nähmaschine scheitern.

Unsere aktuellsten Blogartikel:

Nähmaschinen Einstieg Beitragsbild
Nähmaschine Ratgeber

So gelingt der Einstieg – Tipps und Tricks zum Nähen

Die meisten Personen denken, dass eine Nähmaschine völlig von selbst läuft und das Nähen mit…
Nähmaschine Ratgeber

Übersicht der wichtigsten Nähmaschinen Sticharten

Heutige Nähmaschinen verfügen über eine Vielzahl unterschiedlicher Sticharten. Doch gerade für Anfänger stellt sich oft…
kostüm selber nähen
Nähmaschine Ratgeber

Kostüme selber nähen – Halloween steht vor der Tür

Wer gerne näht, stellt zumeist auch viele Textilien für den Eigengebrauch her. Für das nah…

Wie hilfreich finden Sie die Informationen auf dieser Website?

  • 4.8/5
  • 8 ratings
8 ratingsX
Nicht hilfreichWenig hilfreichHmmmGutSehr hilfreich!
0%0%0%25%75%

 

Haben Sie noch Fragen?

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch dazu, dass Sie die Nähmaschinen Kaufberatung komplett durchgelesen haben. Das waren jetzt ganz schön viele Infos auf einmal. Es ist deshalb ganz normal, wenn Sie ein wenig verwirrt und unsicher sind. Wenn Sie nun wissen, welche Nähmaschine Sie kaufen möchten, können Sie per Klick zu einer entsprechenden Kategorie gelangen. Oberhalb dieses Textes sehen Sie die verschiedenen Testberichte. Dort stellen wir Ihnen jeweils die besten Nähmaschinen vor. Dadurch müssen Sie jetzt nicht mehr weiter recherchieren. Sie sind kurz davor, Ihre nächste Nähmaschine zu kaufen. Falls Sie dennoch Fragen haben sollten, können Sie uns gerne über unser Kontaktformular kontaktieren. Wir bemühen uns, Ihnen so schnell weiter zu helfen wie möglich. Vielleicht kann Ihnen in der Zwischenzeit auch unser Nähmaschinen Ratgeber weiterhelfen. Dort finden Sie noch weitere Tipps, die den Umfang dieses Texts sonst sprengen wünschen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrer nächsten Nähmaschine!