Eine Overlock Nähmaschine ist der Traum für fast jeden Hobby-Näher. Der Unterschied zwischen einer normalen Maschine und einer Overlock Nähmaschine liegt darin, dass man mit letzterer vieles einfacher und schneller nähen kann. Eine Overlockmaschine kann Stoffe zusammennähen, versäubern und die überflüssige Nahtzugabe gleichzeitig abschneiden. Natürlich kostet eine Overlock-Nähmaschine deshalb auch ein wenig mehr.

Overlocks im Test – welche Overlock Nähmaschine ist zu empfehlen?

In unserem Overlock-Nähmaschinen Test haben wir jedoch sehr preiswerte Modelle mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet. So ist für jeden Geldbeutel genau das Richtige dabei.

W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine

Die Overlock-Nähmaschine N 454D muss aufgrund ihres erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnisses keineswegs den Vergleich mit teuren Profimaschinen scheuen. Sie ist dank der übersichtlichen Bedienungsanleitung leicht zu handhaben und besticht durch einen hohen Nutzungskomfort sowie eine sehr kompakte Bauweise. Das Innenleben der Overlock besteht aus robustem Metall und steht damit für Langlebigkeit und Präzision.

Sollen Innennähte sauberer und schneller vernäht werden, ist die W6 Overlock ebenfalls eine geeignete Wahl. Auch elastische Stoffe wie Stretch oder Jersey sind mit diesem Modell kein Problem, Sogar Flachnähte, trendige Dekonähte oder Rollsäume lassen sich schnell und einfach herstellen. Mit der W6 Overlock Nähmaschine lassen sich zahlreiche Nähprojekte professioneller erledigen, wozu auch der Differentialtransport beiträgt.

W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine (4-Faden, 3-Faden, Rollsaum, Differentialtransport und Abschneidefunktion) weiß
  • Differential-Transport stufenlos verstellbar. Abstimmung auf jede Stoffart möglich
  • Nähen, schneiden und versäubern in einem Arbeitsgang
  • 3 oder 4 Fäden verfügbar je nach verwendeter Naht
  • Einfaches und schnelles umschalten von Standard auf Rollsaum

Dieser ist stufenlos einstellbar, sodass eine Abstimmung auf nahezu jede Stoffart möglich ist. Auch der Nähfußdruck kann individuell eingestellt werden. Die Overlock kommt voreingefädelt geliefert, wobei die Einfädelwege durch farbliche Markierungen besonders übersichtlich markiert sind. Mit dem Rollsaumhalter gelingen lassen sich schöne Rollsäume herstellen. Trotz des großen Funktionsumfangs ist die W6 Overlock auch für Anfänger leicht zu bedienen.

  • Differentialtransport stufenlos verstellbar
  • Snap on Füßchen
  • je nach Naht 3 oder 4 Fäden verfügbar
  • stabiler Tragegriff
  • Ausführliche Gebrauchsanweisung
  • inkl. umfangreichem Zubehör
  • Gewicht: 6,6 kg
  • inkl. 10 Jahren Garantie

Baby Lock Enspire Overlock

Babylock Enspire Overlock im TestBaby Lock gilt bei vielen Nutzern als edel-Luxus-Marke. Mit der Enspire, welche die Nachfolgerin der bekannten Eclipse darstellt, festigt der Herstelle erneut sein Luxus-Image. Baby Lock vereinfacht zahlreiche Nähprojekte und greift beim Einfädeln sogar ganz tief in die Trickkiste: Sie ist mit dem sogenannten Jet-Air-System ausgestattet und hat damit nicht mehr mit freihängenden Fäden, dem Verfolgen von Einfädelpunkten oder verworrenen Einfädelwegen gemeinsam. De gewünschte Greiferfaden wird einfach in den entsprechenden Greiferkanal eingeführt. Nach der Betätigung eines kleinen Hebels wird der Faden per Luftdruck in die Greiferspitze geschossen.

Das Verhältnis von Anfängern zur Fadenspannung wird mit dieser Overlock-Nähmaschine ebenfalls deutlich entspannter. Dies beginnt bereits bei den Markierungen an den Spannungsköpfen, führt über die übersichtliche Anordnung der unterschiedlichen Fadenspannungen für die Nadel- und Greiferfäden und endet schließlich bei der Möglichkeit, auch die Nahtbreite einstellen zu können und nicht nur die Schnittbreite.

Dank der besonderen Konstruktion von Messer und Kettelfinger, die sich beide in die gleiche Richtung bewegen und damit Unter- und Überschnitte vermeiden, muss die Fadenspannung nicht immer wieder neu justiert werden.

  • Anzahl der Nadeln: 1, 2
  • Anzahl der Fäden: 2, 3, 4
  • Jet Air System für einen schnellen Einfädelvorgang
  • manuelle Fadenspannung
  • Nadelsystem HAx1SP, (130/705H)
  • eingebauter Nadeleinfädler
  • Nähgeschwindigkeit: 1500 Stiche pro Minute
  • Stichlänge: 1 – 4 mm
  • Überstichbreite: 3 – 9 mm
  • Gewicht: 7,3 kg

Brother Overlock 1034DX

Brother 1034DX Overlock im TestDie BROTHER 1034DX vernäht, scheidet und versäubert in einem Arbeitsgang und kann aufgrund der einfachen Handhabung vor allem Anfängern gerecht werden. Die Overlock Nähmaschine näht zuverlässig die unterschiedlichsten Stoffarten und erreicht dabei eine Nähgeschwindigkeit von bis zu 1300 Stichen in der Minute.

Ärmel und Hosenbeine können dank dem Freiarm ebenfalls genäht werden. Damit sich dehnbare Stoffe nicht wellen, ist das Differential individuell anpassbar und der Nähfußdruck lässt sich für einen optimalen Stofftransport stufenlos regulieren. Die BROTHER Overlock Nähmaschine 1034DX ist zudem mit einem farblich markierten Fädelweg ausgestattet und eine Einfädelhilfe mit Hebel steht für den unteren Greifer zur Verfügung.

Die Schnittbreite kann auch verstellt werden, sodass eine Stichbreite von 5 bis 7 Millimeter gewählt werden kann. Durch eine LED-Lampe wird die gesamte Arbeitsfläche angenehm ausgeleuchtet und alle Bedienelemente sind auf der rechten Seite direkt an der Nähmaschine übersichtlich angeordnet.

  • mit Einfädelungshilfe
  • LED Nählicht
  • Differentialtransport
  • Tragegriff
  • abschaltbares Obermesser
  • einstellbarer Nähfußdruck
  • Stichbreite max. 7 mm
  • Zubehör: Bedienungsanleitung, DVD, Pinzette, Fussanlasser

Gritzner Overlock Nähmaschine 788

Gritzner Overlock 788 TestDie Gritzner 788 Overlock Nähmaschine ist ideal für Einsteiger geeignet. Sie näht sehr leise und ist mit bis zu 1300 Stichen pro Minuten auch äußerst flott unterwegs. Mit der verdeckten Fadenspannung, der Greifereinfädelhilfe und der farblichen Fadenwege wird auch das Einfädeln mit etwas Übung schnell zum Kinderspiel.

Die Gritzner 788 verarbeitet solide die unterschiedlichsten Stoffe und dank dem integrierten Differentialtransport wird stets ein tolles , makelloses Nähergebnis erzielt. Sie schneidet, versäubert und näht wahlweise mit 3 oder 4 Fäden zusammen.

Gritzner Overlock Nähmaschine 788
  • Marke: Gritzner.
  • 4 Faden Overlock.
  • Integrierter Rollsaum.
  • Differentialtransport.
  • Spezielle Füße.

Doch das ist noch lange nicht alles, denn durch den Konverter kann diese Overlock-Nähmaschine auch die 2-fädige-Flachnaht vernähen und damit herrliche Akzente setzen. Alle Funktionen wie Differentialtransport, Stickbreite oder Stichlänge können sogar während des Nähvorgangs in die nötige Einstellung gebracht werden. Die Gritzner Overlock 788 ist bereits ab Werk mit 4 Konen Garn bestückt und eingenäht.

  • 4 Faden Overlock
  • Integrierter Rollsaum
  • Differentialtransport
  • Spezielle Füße
  • Gewicht: 7 kg
  • Flachbett / Freiarm
  • bis zu 1300 Stiche/Min.
  • verdeckte Fadenspannung

Baby Lock Overlockmaschine Enlighten

babylock enlighten im testDie Enlighten Overlock Nähmaschine von Baby Lock hat eine ganz besondere Spezialität zu bieten: Als einzige Overlockmaschine auf dem Markt kann sie einen besonderen Wellenstich erzeugen: Wie aus dem nichts wird damit aus einer 3-Faden-Overlocknaht eine trendige und detailgetreue Naht, die alle Blick auf sich zieht. Dank des vollautomatischen Jet-Air-Systems wird das Einfädeln kinderleicht und auch der Nadeleinfädle leistet bei diesem Vorgang hervorragende Dienste.

Durch das ATD-System (automatisches Fadenzufuhrsystem) ist ein einstellen der Fadenspannung überflüssig. Bei allen Nähgarn Qualitäten erreicht diese Nähmaschine optimale Ergebnisse. Stichbreiten und Längen lassen sich ebenfalls separat anpassen und der regulierbare Differentialtransport (0,6 – 2,0 :1) gewährleistet optimale Nahtbilder. Die Baby Lock Enlighten verfügt zudem über ein anspruchsvolles und hochwertiges Greifersystem mit Röhren, sodass ein unkompliziertes Einfädeln ermöglicht wird.

  • Automatische Fadenzufuhr
  • Automatischer Nadeleinfädler
  • Jet-Air-System für einfachstes Einfädeln
  • Extrastarke Greifer
  • Integriertes Zubehörfach
  • Nahtvorauswahl
  • Differentialtransport Nähfußdruckeinstellung mit Anzeige
  • LED-Licht

Overlock L 450 Bernina

Overlock L 450 BerninaDie Bernina Overlocker L 450 begeistert zahlreiche Kunden aufgrund ihrer hervorragenden, sauberen Nähergebnisse und bietet äußerst großen Komfort in der Nutzung. Sowohl die Stichlänge als auch die Stichbreite kann individuell angepasst werden und der stufenlose Differentialtransport leistet ebenfalls eine hervorragende Arbeit. Dank ihm werden während des Nähvorgangs ein Kräuseln und Wellen des Stoffes automatisch verhindert. Die Overlock L 450 Bernina ist außerdem im Bereich der Greifer- und Nadelfäden mit hellen LED-Lampen ausgestattet, die den gesamten Arbeitsbereich der Maschine hervorragend ausleuchten.

In jeder Nähgeschwindigkeit näht das Gerät ruhig und leise, wobei es eine Geschwindigkeit von bis zu 1200 Stichen pro Minute erreichen kann. Dabei versäubert und schneidet es einwandfrei die verschiedensten Arten von Textilien – egal ob dünne, feine Stoffe oder festes, dickes Gewebe. Die L 450 wird mit umfangreichem Zubehör geliefert, wie einer Obergreiferabdeckung, Standard-Overlock-Nähfuß , einem Nadelset, Werkzeug sowie einer Box für die Aufbewahrung der Zubehörteile. Auch ein Stoffauffangbehälter sowie eine Staubschutzhaube ist im Lieferumfang enthalten.
Im Lieferumfang enthalten:

  • Direkteinfädelsystem
  • Untergreifer-Einfädelhilfe
  • Handrad-Positionsanzeige
  • Stichlänge während des Nähens einstellbar
  • Differentialtransport
  • Spannungsauslösung bei gehobenem Nähfuß
  • Zubehör im Greiferdeckel
  • 2 LED-Nählichter

Juki Overlock

Juki Overlock im TestDie MO-654DE ist eine kompakte und sehr robuste Overlock-Nähmaschine, die das Overlocken auch für Einsteiger zu einem Erlebnis macht. Sie besitzt eine praktische Einfädelhilfe für den unteren Greifer sowie über eine Vielzahl an professionellen Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen. Um das Einstellen der Fadenspannung zu erleichtern, ist die Overlock Nähmaschine mit übersichtlich angeordneten Fadenspannungen ausgerüstet.

Mit der MO-654DEI gehört das Tauschen der Stichplatte und des Nähfusses auch der Vergangenheit an, denn um Rollsäume sauber zu nähen, wird einfach ein Schieber von der Kettelzunge zurückgeschoben und die linke Nadel entfernt. Mit dem Easy-Snap-on-Fuß wird auch das Wechseln zwischen den einzeln Overlockfüßen zum Kinderspiel. Zudem lassen sich mit dem Multifunktionsnähfuß neben normalen Oberlocknähten auch Gummibänder, Bänder oder Pailletten an den Nähprojekten anbringen.

Juki Overlock, Metall, weiß, 34 x 27 x 29,5 cm
  • Juki
  • MO654DE
  • Overlock
  • Rollsaum
  • Differential

Für ein sicheres und sauberes Schneiden der Stoffkanten sorgen ein Ober- und Untermesser an der MO-654DE Overlock-Maschine. Dank der LED-Beleuchtung können Nähprojekten jederzeit und überall durchgeführt werden, ohne dass auf die Lichtverhältnisse geachtet werden muss.

  • Einfädeln mit farblichen Markierungen
  • Untergreifereinfädler
  • Easy-Snap-on-Fuß
  • Differentialtransport
  • Manuelle Stichlängeneinstellung
  • Robustes Messer-System
  • Nähgeschwindigkeit: bis zu 1500 Stiche pro Minute
  • Schnittbreitenverstellung
  • Stoff-Führung
  • inkl. Staubhülle

Singer Overlock Nähmaschine 14SH 754

singer 14sh754 im testMit der Singer Overlock Maschine können auch unerfahrene Näherinnen sogleich an ihr gewünschtes Werk gehen, den in Sachen Bedienkomfort ist die Overlock-Nähmaschine nahezu unschlagbar. Gleich von Beginn an versäubert die Maschine die genähten Projekte mühelos und ordentlich. Je nach Wunsch kann mit der Singe Overlock 14SH 754 im 2-, 3- oder 4-fach Modus genäht werden. Die erzeugten Nähte sind nicht nur elastisch, sondern sie halten auch Strapazen hervorragend stand.

Optisch ist die Overlock-Nähmaschine ein modernes und dennoch geradliniges Modell. Damit das Einfädeln ebenfalls kinderleicht von der Hand geht, hat Singer die Spannungsregler farblich in rot, gelb, blau und grün gekennzeichnet. Stichlängen von 2 bis 4 Millimeter sind mit der Singer Overlock möglich. Das Rädchen für die Einstellungen ist auf der echten Seite der Nähmaschine angebracht. Die Stichbreite ist auch individuell von 2 bis 6 Millimeter verstellbar.

Mit der Singer Overlock Nähmaschine 14SH 754 erhält der Kunde eine Nähmaschine, die selbst hohen Ansprüchen hervorragend gerecht werden kann und schon zahlreiche Kunden aufgrund des erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnisses überzeugt hat.

  • Bewegliches Obermesser
  • Schnappfuß für einen leichten Nähfußwechsel
  • Freiarm
  • Differentialtransport
  • Stichlängeneinstellung von außen justierbar
  • Stichbreiteneinstellung
  • Farbig markierte Fadenwege
  • Stiche/Min.: maximal 1300
  • Gewicht: 6 kg
  • Anzahl der Fäden: 2,3,4

Die besten Overlocks im Überblick

Name
Bild
Preis
Garantie
Shop
Testbericht
N 454D - W6 Overlock Nähmaschine
244,95€
10 Jahre Garantie
Name
Bild
Preis
Garantie
Shop
Testbericht
Juki Overlock
Juki Overlock im Test
453,98€
2 Jahre
Name
Bild
Preis
Garantie
Shop
Testbericht
SL3487 - Toyota Overlock Nähmaschine
399,00€
284,46€
3 Jahre Garantie
Professional - Carina Overlock Nähmaschine
399,00€
249,00€
5 Jahre Garantie
Name
Bild
Preis
Garantie
Shop
Testbericht
Name
Bild
Preis
Garantie
Shop
Testbericht
Enspire – Baby Lock
Enspire - Baby Lock Overlock Nähmaschine
949,00€
x
Enlighten – Baby Lock
Enlighten - Baby Lock Overlock Nähmaschine
1399,00€
x
Desire 3 – Baby Lock
Desire 3 - Baby Lock Overlock Coverlock Nähmaschine
1798,99€
x

In diesem Beitrag finden Sie alle Overlock Nähmaschinen. Dabei vergleichen wir technische Details. Außerdem gehen wir auf Vor- und Nachteile der einzelnen Overlock Nähmaschinen ein.

Wie hilfreich finden Sie diesen Test?

  • 5/5
  • 8 ratings
8 ratingsX
Nicht hilfreichWenig hilfreichHmmmGutSehr hilfreich!
0%0%0%0%100%

Overlock Nähmaschine

Overlock Nähmaschine: Worin unterscheidet sie sich von einer normalen Nähmaschine?

Zunächst muss festgestellt werden, dass eine Overlock Nähmaschine für eine normale Maschine leider kein vollständiger Ersatz sein kann, denn mit ihr kann man beispielsweise weder Reißverschlüsse noch Knopflöcher einnähen. Im Grunde können mit einer gut ausgestatteten Haushalts-Nähmaschine sämtliche Näharbeiten durchgeführt werden, die auch mit einer Overlock Nähmaschine möglich sind. Der markanteste Unterschied der beiden Geräte liegt jedoch im Komfort, denn Overlock-Modelle können nicht nur zahlreiche Arbeitsschritte beschleunigen, sondern sie machen das Nähen auch deutlich bequemer.

Die Funktionalität der Overlock Nähmaschine spricht für sich

Mit einer Overlock Nähmaschine kann man ohne Weiteres Näharbeiten vernähen, versäubern bzw. sauber abnähen und passgenau verschneiden. Dabei gelingt es außerdem recht leicht, mehrere Stofflagen gleichzeitig zu bearbeiten. All diese Tätigkeiten können mit einer herkömmlichen Nähmaschine nicht bewerkstelligt werden. Das Problem bei vielen Overlocks ist, dass sie meist über ein komplexes Einfädelsystem verfügen. Es ist wahrlich nicht so leicht – erst recht nicht für Ungeübte – den Faden einzufädeln, um dann die eigentliche Näharbeit zu beginnen.

Ansonsten macht eine Overlock Nähmaschine alle übrigen Arbeiten fast von allein. Bis heute haben sich zahlreiche vielversprechende Modelle am Markt etabliert, die entweder mit speziellen Farbstrukturen ausgestattet sind, um den Einfädelprozess zu erleichtern, oder es sind im Lieferumfang aussagekräftige Videos und Beschreibungen vorhanden, die dem Laien bei der Bestückung des Gerätes mit dem Faden hilfreich zur Seite stehen sollen.

In jedem Fall ist die Tatsache, dass die Overlock die Nahtzugabe mit nur einem Handgriff versäubern kann, ein zeitsparender Vorteil. Dadurch sieht das Endprodukt einfach besser und professioneller aus, und es franst nicht mehr aus. Diese Voraussetzung ist beispielsweise auch für Frottee- oder Fleece-Stoffe sowie für Cord oder Baumwolle ein echtes Plus. Sofern sich beim Vernähen oder Versäubern doch mal der eine oder andere kleinere Fehler eingeschlichen hat, dann ist es mit der Overlock Nähmaschine kein Problem, diesen kurzerhand durch einen Messerschnitt – denn dieses ist im System zumeist inklusive – zu entfernen.

Die Vorteile einer Overlock Nähmaschine

Es gibt drei grundlegende Arbeitsschritte, die typischerweise eine Overlock-Maschine ausmachen. Das Gerät kann gleichzeitig:
Stoffe nähen, Nähte versäubern sowie überflüssige Nahtzugaben entfernen – und das alles in nur einem Arbeitsdurchgang. Das Ergebnis sind exakte Nähte und eine minimalisierte Gefahr für ausfransende Stoffe.

Herkömmliche Haushalts-Nähmaschinen sperren den Oberfaden stets mit dem Unterfaden, damit sich die Naht nicht lösen kann. Die Overlock näht hingegen über die Kanten, um gleiches zu erreichen. Allerdings können damit zwei Arbeitsschritte eingespart werden, wodurch eine enorme Zeitersparnis bei hervorragenden Nähergebnissen erzielt wird.

Overlock Test 2018

Neben der Geschwindigkeit ist auch der Differentialtransport ein großer Vorteil dieser Geräte, denn damit lassen sich auch schwere Stoffe sauber und gut verarbeiten. So lässt sich beispielsweise durch entsprechende Einstellungen ein unerwünschtes Dehnen von Jersey-Stoff verhindern. Wird der Differentialtransport wieder richtig eingestellt, können gewollte Wellensäume erreicht werden.

Die Vorteile einer Overlock Nähmaschine im Überblick:

  • enorme Zeitersparnis durch Zusammennähen, Säubern und Abschneiden des Stoffes in nur einem Arbeitsgang
  • perfekte und sehr stabile Nähte lassen sich erstellen
  • Fadenenden werden in die Naht eingezogen und müssen nicht separat vernäht werden.
  • besonders anspruchsvoller Stoff kann mühelos bearbeitet werden, wie etwa Seide oder Jersey
  • Selbst mehrere Lagen Stoff können problemlos zusammengenäht werden
  • Nähte können auch hervorragend überarbeitet und verbessert werden

Was kann eine Overlock-Nähmaschinen nicht?

Ist die Anschaffung einer Overlock Nähmaschine geplant, sollten Sie bedenken, dass sich damit auch einige Arbeiten nicht durchführen lassen. So ist eine Overlock nicht das richtige Gerät, um Knopflöcher zu nähen oder zu Stopfen. Zudem ist auch das Annähen von Schrägbändern, Taschen und Blenden nicht möglich. Soll eine Naht inmitten der Stoffe angefertigt werden, gelingt dies mit einer Overlock Nähmaschine ebenfalls nicht. Für diese Aufgaben ist eine normale Nähmaschine notwendig. Zudem ist auch das Nähen von Kurven oder Ecken eher problematisch bei einer Overlock, denn sie kann nicht einfach in die nötigen Drehungen integriert werden.

Darüber hinaus kann nicht garantiert werden, dass besonders Anfänger die Fadenspannung korrekt einstellen können, denn hier müssen schließlich vier oder Fäden korrekt gespannt werden und nicht nur zwei. Eine ideale Anpassung auf die Stoffart, den Faden sowie die Nahtbreite ist stets erforderlich. Wird der Faden überspannt, reißt er, während zu lockere Einstellungen hingegen ein Auseinanderziehen der Nähte begünstigen. Overlock Nähte lassen sich außerdem komplizierter wieder trenne, als herkömmliche, einfache Stiche.

Welche Sticharten sind bei einer Overlock Nähmaschine möglich?

Da Overlock Nähmaschinen den Stoff in einem Arbeitsgang zusammennähen, versäubern und abschneiden können, müssen verschiedene Sticharten gewählt werden. In der Regel sind diese für die unterschiedlichen Stoffe und Materialien anwendbar:

  • Die 2-Faden-Überwendlichnaht wird mit zwei Fäden und einer Nadel genähtOverlock nähmaschine finden und vergleichen und sie eignet sich gut für dehnbare oder feine Materialien.
  • Der 2-Faden-Kettenstich ist ein sogenannter Geradstich, der unterhalb der Stoffkante verläuft. Er eignet sich hervorragend um strapazierfähige Stoffe zusammenzunähen. Aber auch als Dekostich kann er gut verwendet werden.
  • Der Doppelkettenstich ist ebenfalls ein Geradstich unterhalb der Stoffkante, der jedoch mit einer Nadel und zwei Fäden erstellt wird. Mit ihm sind sowohl Zierstiche möglich, als auch ein zuverlässiges Versäubern von normalen Materialien.
  • Mit der 2-Faden-Overlocknaht kann normales Nähmaterial wunderbar bearbeitet werden. Da die meisten Overlock Maschinen jedoch nur mit drei oder vier Fäden nähen, können nur wenige Modelle diese Naht erstellen. Genäht wird die Naht mit einer Nadel und zwei Fäden.
  • Die 3-Faden-Overlocknaht wird mit drei Fäden und einer Nadel genäht und ist ebenso gut für normale Materialien geeignet. Sie kann auch von den meisten Overlock Maschinen erstellt werden und bietet zuverlässige Säume.

 

  • Die 3-Faden-Flatlocknaht wird auch Stumpfnaht genannt und auch sie wird mithilfe einer Nadel und drei Fäden erstellt. Mit diesem Overlockstich können insbesondere dekorative Ziernähte oder Stumpfnähte genäht werden.
  • Bei der 3-Faden-Stretch-Sicherheitsnaht wird mit zwei Nadeln und drei Fäden gearbeitet. Diese Naht ist äußerst flexibel zu erstellen und eignet sich gut für leichte, dehnbare Materialien, wie beispielsweise elastische Stoffe für Sommerkleider oder Nachtwäsche.
  • Die 4-Faden-Stretch-Sicherheitsnaht vernäht schwere Stoffe, die sich dehnen lassen, mit zwei Nadeln und vier Fäden.
    Wer etwa einen neuen Bikini nähen möchte oder ein wolliges Strickkleid, kann zu dieser Naht greifen.
  • Die 4-Faden-Sicherheitsnaht ist sehr robust und hierbei werden ein Doppelkettenstich und eine 2-Faden-Overlocknaht miteinander kombiniert. Dafür werden 4 Fäden genutzt. Hiermit lässt sich also alles in einem Arbeitsgang zusammennähen und sauber verarbeiten.
  • Bei der 5-Faden-Sicherheitsnaht wird der Doppelkettenstich und die 3-Faden-Overlocknaht miteinander vereint, damit eine robuste Sicherheitsnaht entsteht. Wird die linke Nadel verwendet, entsteht ein breiter Saum. Mit Verwendung der rechten Nadel ergibt sich hingegen ein schmaler Saum. Besonders bei nicht dehnbarem Nähmaterialien ist dieser Stich anwendbar.
  • Der 3-Faden-Rollsaum wird mit einer Nadel und 3 Fäden erstellt. Diese Nähte sehen bei luftigen Sommerkleidern oder Shirts hervorragend aus.

Overlock Nähmaschinen einfädeln: So geht’s

Das Einfädeln einer Overlock Nähmaschine erfordert im Grunde immer etwas Übung. Vielen Overlock-Neulingen scheint der Vorgang beim Einfädeln einem Buch mit sieben Siegeln zu gleichen, wobei es natürlich immer leichter von der Hand geht, wenn man es als Nutzer selbst einige Male durchgeführt hat. Die meisten modernen Overlock-Maschinen bringen verschiedene Hilfestellungen mit, die das Einfädeln erheblich vereinfachen, wie beispielsweise Bebilderungen in der Bedienungsanleitung oder an der Maschine, YouTube-Videos und dergleichen.

Zuerst müssen Sie die voreingefädelten Fäden mit den neuen Fäden verknotet werden. Die sogenannte Knotenmethode erleichtert das Einfädeln erheblich, wenn es Ihnen noch an Erfahrung mangelt. Schneiden Sie hierbei einfach das eingefädelte Garn vor der Kone ab und knoten Sie den Garn daran fest – Kone für Kone, bis alle Fäden miteinander verbinden worden sind.

Ist der Nähfuß angehoben, können Sie nacheinander alle Fäden durchziehen. Es ist möglich, dass die beiden Fäden für die linke und rechte Nadel einen zu starken Knoten besitzen, der nicht durch die Nadelösen passen. In einem solchen Fall müssen Sie den Faden einfach vor dem Knoten abschneiden und sodass neu die Nadeln einfädeln. Eine Pinzette kann Ihnen hier die Arbeit leichter machen.

Insofern es nötig wird, die Overlock-Nähmaschine neu einzufädeln, gehen Sie am besten wie folgt vor: Fädeln Sie zuerst den oberen Greifer ein und erst anschließend den unteren. Die rechte Nadel sollte zudem vor der linken eingefädelt werden. Achten Sie darauf, dass beim Einfädeln immer der Nähfuß Ihrer Overlock-Maschine angehoben ist.

Für wen eignet sich eine Overlock Nähmaschine?

Wenn Sie gerne und häufig nähen und insbesondere auch eigene Kleidungsstücke erstellen möchten, dann kann Ihnen eine Overlock Nähmaschine zahlreiche Vorteile mitbringen. Nicht nur, dass Sie mit einem solchen Gerät schneller arbeiten können, als mit einer normalen Haushalts-Nähmaschine, sondern durch die Kombination mehrerer Arbeitsschritte wird zusätzlich eine enorme Zeitersparnis erzielt. Da die meisten Modelle mit einem Differentialtransport ausgestattet sind, können auch elastische Stoffe hervorragend verarbeitet werden. Für alle, die schnell, sauber und häufig tolle, individuelle Kleidungsstücke erstellen möchten, ist die Overlock Maschine die perfekte Wahl.

Eignen sich Overlock Nähmaschinen auch für Anfänger?

Grundsätzlich ist eine Overlock Nähmaschine ein simples Gerät, das recht einfach zu bedienen ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie bereits Profi oder erst Einsteiger in der Kunst des Nähens sind. Aber wie es mit den meisten Dingen so ist, muss man sich natürlich mit der Maschine erst ein wenig vertraut machen. Nicht zuletzt wird eine Overlockmaschine etwas anders eingefädelt als eine herkömmliche Nähmaschine.
Dies ist jedoch bei weitem noch kein Grund zur Sorge, da 1. die Einfädelpunkte gut sichtbar gekennzeichnet sind und 2. die Anleitungen klar und verständlich formuliert sind, auch für Kinder.

Um vorher schon etwas zu üben, sollte/kann man sich ein paar übrig gebliebene Stoffreste nehmen, am besten sowohl dicke als auch dünne oder flexible und steife. Da diese Stoffe entsprechend unterschiedliche Eigenschaften aufweisen, bekommt man im Handumdrehen das richtige Gefühl, wie die Stichlänge, die Fadenspannung und der Differentialtransporter eingestellt werden müssen. Hier gilt ganz einfach das Motto „Übung macht den Meister“. 🙂

Video: Wozu eine Overlock kaufen